Rollifreunde Weil am Rhein e. V.
Danke für Ihren Besuch bei den Rollifreunden
Info(at)RollifreundeWeilamRhein.de / Update 17.08.2021
Tinguely Museum

Auf unserer Homepage war der Besuch des Tinguely Museum in Basel angesagt, mit der neuen Tramlinie 8 bis zum Clara-Platz und dann mit dem Bus 31 zum Tinguely Museum.

Das sollte und wollte ich ausprobieren, für unseren Rollstuhl-Vereinsausflug zum Museum und zurück.

Dienstag den 13.1.2015 um 14:00 Uhr

In Weil am Rhein bei der Abfahrt gibt es fast keine Probleme nur der Fahrkartenautomat kann an diesem sonnigen Tag von einem Rollstuhlfahrer nicht bedient werden. Sogar Fußgänger haben mit dem stark reflektierten Display bei Sonneneinstrahlung kaum eine Chance etwas zu erkennen. Nur geübte Tramfahrer die uns behilflich waren, konnten da blind drücken, so dass man eine Fahrkarte nach Bezahlung erhielt.

Das Einsteigen in die Tram bereitet überhaupt keine Schwierig-keiten, es ist genauso gut wie beim Nahverkehrszug von Weil am Rhein nach Lörrach und weiter nach Zell. Kein Absatz zu überwinden nur eine sehr kleine Lücke zwischen Plattform und der Tram die sehr gut zu überfahren ist. So sah es auch auf der ganzen Fahrt durch Weil nach Friedlingen und über den Zoll hinweg aus.

Am Clara-Platz angekommen war die Höhe einer Bordsteinkante herunter zwischen Tram und Plattform zu überwinden. Für sportliche Rollstuhlfahrer kein Problem. Gegenüber der Tram 8 stand schon der Bus 31 Richtung Hörnli bereit. Auch hier war wieder eine Bordsteinhöhenunterschied. Der Busfahrer wollte die Rampe rauslassen, doch diese funktionierte nicht.

Wiederum kein Problem für mich und meiner Hilfsperson die den letzten Schubs gab. Am Museum pünktlich angekommen, habe ich gleich die Parkplätze für Rollstuhlfahrer vor dem Museum gesichtet.

 

 

Da es ein herrlich schöner Tag war, hatte mein Begleiter Urs und ich nicht die geringste Lust ins Museum zu gehen.  

Mit dem Rollstuhl ging's zum Rheinufer Richtung Mittlere Rheinbrücke und wieder zum Clara-Platz.

 

Unterwegs nahe eines Spielplatzes schauten wir uns eine öffentliche Toilette an, die in ein altes Häuschen eingebaut war. Blitz blank sauber und sogar für Rollstuhlfahrer zu benützen - und dieses sogar kostenfrei. Unter der Mittleren Rheinbrücke Inspektion der zweiten Toilette - dasselbe Bild - blitzblank und sehr sauber.  

Nach einer Kaffeepause ging es dann vom Clara-Platz aus zurück nach Weil am Rhein. Beschrieben wie vorher zum Einsteigen musste eine Bordsteinhöhe überwunden werden.

In einer gut gefüllten Tram 8 ging's zurück nach Weil am Rhein.

Euer Uwe

 

 < Zurück

^